Teinehmerprofil

Beruf

Wunschgeburt
Doula, Coach und familylab-Seminarleiterin

Kontakt

Twitter

Teilnahmen

Stuttgart 2013

Profil von Mika Kienberger

Wer bist Du und was machst Du?

Das wüsste ich manchmal auch gern...

Mein Leben und meine Arbeit verändern sich ständig. Ich habe Kinder und mit jedem Jahr das sie älter werden, werde ich „flexibler“. Ich lerne sehr viel von ihnen und sie motivieren mich immer wieder dazu neue Wege zu gehen und Dinge die ich tun möchte zu realisieren. Durch die verschiedenen Dinge die ich mache, treffe ich auch viele Menschen die mich inspirieren. Bis zum Sommer diesen Jahres habe ich ein Projekt für Migrantinnen geleitet, indem es darum ging fit im Netz zu werden und das Wissen an andere Frauen weiter zu tragen. Das war höchst spannend.

Ich liebe meine Arbeit als Doula (Geburtsbegleiterin), auch wenn sie anstrengend und sehr fordernd sein kann. Eine Geburt zu erleben ist sehr kräftezehrend und gleichzeitig gibt mir das Wunder jedes mal viel Kraft. -> Meine Seite kennst du ja ;)

Leben und Arbeiten gehören zusammen weil …

... wie die Faust auf ein Auge. Nämlich gar nicht. Viele Menschen müssen sich werden zerrissen und zermübt in zwischen der Schnelllebigkeit und der Balance die Körper und Seele brauchen.

Im heutigen Wandel könnte noch viel mehr passieren, was richtungsweisend und zukunftsorientiertes Arbeiten angeht. Wir haben noch viel zu lernen auf diesem Gebiet. Vor allem gilt es unserer Gesellschaft die Möglichkeit der Wahlfreiheit zu geben, ob man Familie haben kann und das mit dem Beruf vereinbar ist. Auch was die Gleichstellung von Mann und Frau angeht auf dem Gebiet Arbeit/Wirtschaft.

Für die Zukunft können wir vor allem eines tun: Kinder zu selbstständigen Individuen erziehen indem wir anfangen unsere Kultur von Gehorsam zu Verantwortung umzudenken und ihnen die Möglichkeit geben sich zu entfalten. Kinder sind die Zukunft, auch wenn es sich abgedroschen anhört. Das ist unser Kapital und wir sollten gut damit umgehen.

Was fasziniert dich am LifeWorkCamp und/oder allgemein an Barcamps?

Letztes Jahr habe ich das erste LWC besucht und war inspiriert von den Menschen die ich da traf. Das Konzept BarCamp ist mir seit 2 Jahren bekannt und ich habe es zu schätzen gelernt. Hier wird ein Stück Verantwortungskultur gelebt und das ist ein wichtiger Wert in der Gesellschaft, der oft fehlt.

Was mir wichtig ist an BarCamps ist der rege Austausch und die tollen Menschen zu denen man schnell Kontakt aufbauen kann, denn hier sind alle auf Augenhöhe. Ich freue mich auf bekannte Gesichter aus dem letzten Jahr und neue. Was ich vom LWC13 erwarte ist das Beste. Und bisher wurden meine Erwartungen bei jedem BarCamp erfüllt.