Teinehmerprofil

Beruf

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC), Landesverband Baden-Württemberg e.V.
Dipl.-Verwaltungswirt (FH), seit 1993 Landesgeschäftsführer beim ADFC BaWü

Kontakt

Twitter

Teilnahmen

Stuttgart 2013

Profil von Erich Kimmich

Wer bist Du und was machst Du?

Ich bin mitten im schönen Schwarzwald naturverbunden aufgewachsen. Nach meinem Zivildienst habe ich beim BUND Baden-Württemberg als Projektleiter begleitende Informationshefte zur ARD-Fernsehreihe "GLOBUS - Die Welt von der wir leben" erarbeitet.

Als gelernter Verwaltungswirt bin ich nun seit 1993 Landesgeschäftsführer beim Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC), Landesverband Baden-Württemberg e.V. Ich habe anfangs die Landesgeschäftsstelle aufgebaut, die Mitgliederverwaltung weiterentwickelt und mich vor allem in den ersten Jahren stark um die Betreuung der etwa 50 ADFC-Untergliederungen in Baden-Württemberg gekümmert.

Als geschäftsführendes Mitglied des ADFC-Landesvorstands geht es mittlerweile stärker um die Entwicklung des Vereins, um neue Projekte, Messen und Aktionen, um Mitarbeiterführung und -einsatz, Aus- und Fortbildung und vieles mehr. Radverkehrspolitik und Fahrradtourismus in Baden-Württemberg sind derzeit die großen Aufgabenfelder.

Zum 20-jährigen Dienstjubiläum war ich 2013 im Rahmen einer Auszeit fünf Monate lang unterwegs - 2900 km zu Fuß von Stuttgart nach Santiago de Compostela – und habe für die nächsten Jahre viel Energie aufgetankt…

Leben und Arbeiten gehören zusammen weil …

Es könnte so einfach sein… die Balance zwischen Leben und Arbeiten zu finden: Mit dem Fahrrad.

Es soll ja immer noch Leute geben, die mit dem Auto von der Arbeit nach Hause fahren, um dann ins Fitness-Studio zu düsen. Würden sie den Arbeitsweg gleich mit dem Fahrrad zurücklegen, könnten sie Zeit sparen und das Notwendige mit dem Angenehmen verbinden: denn Radfahren bringt Fitness direkt, baut Stress und Probleme ab, hält fit und gesund.

Für mich sind Hobby und Beruf ganz nahe beisammen – was will man mehr?!

Meine Utopie ist eine Welt, in der Individualverkehr eine neue Bedeutung bekommt, eine Welt ohne Ellbogenmentalität, mit Freude an der Bewegung und der Natur.