Teinehmerprofil

Beruf

Agentin für Wandel.
Freie Journalistin & Resilienz-Coach

Kontakt

Teilnahmen

Stuttgart 2013

Profil von Danielle G. Löhr

Wer bist Du und was machst Du?

Bei meiner Leidenschaft für Sprache und das Geschichten erzählen ist 'kurz' eine echte Herausforderung!

Ich bin eine LebensUnternehmerin aus Berufung!
Was ich erstmals als 16Jährige in die Tat umsetzte, als ich mein gespartes Taschengeld in die Schulung eines Naturkosmetik-Unternehmens namens „Evora“ investierte, um kurz darauf mit einem Köfferchen voller Produkte auf dem Gepäckträger durch's heimische Viertel zu radeln. Binnen weniger Wochen hatte ich mir „über den Gartenzaum“ einen kleinen Kundinnenstamm aufgebaut und veranstaltete mit den Nachbarinnen monatliche „Beauty-Parties“: eine Mischung aus Kaffeeklatsch, Netzwerken und Produktverkauf.
Parallel begründete ich mit dem deutschen Fanclub einer irischen Teenie-Band quasi mein erstes Netzwerk und kreierte mit dem deutsch- und englisch-sprachigen Fanjournal mein erstes journalistisches Werk, das ich an meine rund 60 Mit-Fans weltweit versandte.

Erstaunlicherweise – für mich selbstverständlicherweise – war in diesen frühen Unternehmungen bereits alles enthalten, was als Eckpfeiler seit fast 20 Jahren mein Business trägt: Frauen – Beratung – Netzwerke – Kommunikation = EMPOWERMENT.

Als Agentin für Wandel.© ist es meine Mission eine neue, gesunde Lebens- und Arbeitskultur mitzugestalten, in der Menschen im Einklang mit ihrer Umwelt und ihrem Umfeld ihre wirkliche Erfolgsbalance© manifestieren:
Es geht also immer noch um innere wie äußere Schönheit – nur in einem viel größeren Kontext.
Und weil mir das Unternehmerin-Sein so im Blut liegt, sind auch die meisten meiner Clientinnen selbständig oder wollen ihr eigenes Business aufbauen.

Aus meiner Biographie ist zudem eine ausgeprägte Resilienz erwachsen: immer wieder durfte/musste ich Herausforderungen und Krisen meistern, meine Werkzeuge anwenden und weiterentwickeln, mich neu ausrichten: in den letzten zehn Jahren waren es vor allen die Lebenslernfelder „Pflege“, „Tod“, „Insolvenz“ und „Burnout“ - die mich reifen ließen. Dabei bin ich im Wortsinne Lebenslernerin (habe bislang nur wenige formale Ausbildungen absolviert). Mein Titel 'Agentin für Wandel.©' ist weit mehr als eine Firmenbezeichnung, er ist mein innerer Arbeitsauftrag und eine sich selbst erfüllende Prophezeiung.

Folglich (weil das Resonanzprinzip eben wunderbar wirkt) kommen auch meine Clientinnen verstärkt mit genau diesen Veränderungs-Themen in meinen Einzelberatungen und SeminarAuszeiten: um Sinn-und Körperkrisen der Lebensmitte als Kraftquelle nutzbar zu machen: für neue Lebens- und Arbeitskonzepte, die ihnen jetzt wirklich entsprechen!

Wie wünschst du dir die Zukunft der Arbeit?

„Working life – Living work“ ist ein Wortspiel, das ich gerne nutze.

Es ist Zeit für einen neuen Entrepreneurship-Geist! Es ist Zeit für lebendige, kreative, kompetente, leidenschaftliche Menschen, deren Weg und Ziel es ist, Erfolg, Wachstum, Wandel & Entrepreneurship in allen Daseinsbereichen neu zu betrachten. Durch eine erweiterte, holistische Sicht- und Handlungsweise so selbstverständlich zu verknüpfen, wie es das 21. Jahrhundert ermöglicht. Und erfordert.

LebensUnternehmende, die echte Lösungen bieten, die MitMenschen wirklich bereichern.
Zu sich selbst führen. Anstatt die Welt immer komplexer machen zu wollen. Mit Produkten, Methoden und Systemen, die eigentlich niemand (mehr) braucht. Mit Sichtweisen, die sich spürbar überlebt haben!

Die Neuen EntrepreneurInnen sind bereit in ihrer Kraft zu schwingen.
Bereit, ihre Macht anzunehmen und auszufüllen. Verantwortung für Wandel, Entwicklung & Wachstum zu tragen. Und sie wagen täglich (mindestens) einen Mutanfall, um zu diesem Wandel beizutragen!

Leben und Arbeiten gehören zusammen weil …

Das versteht sich bei mir ja von selbst :-)

Ich lebe meine Berufung als Beraterin, aber auch als Journalistin (beispielsweise mit meinem neuen Blog www.erfolgsbalance.de) und als Salonière (mit neuen Gesprächsformaten ab November 2013) in München. Diese Erfüllung wünsche ich jedem Menschen aus tiefstem Herzen - und bin daher umso inspirierter in meinem täglichen Tun.

Vor allem als Beraterin komme ich meinen Clientinnen sehr nahe - und sie mir: das Miteinander ist von großem Vertrauen geprägt, wir sind auch so etwas wie „Freudinnen auf Zeit“. Oft bleibt die enge Verbindung über das Beratungsmandat erhalten, es entstehen daraus auch wechselseitige Empfehlungen und unternehmerische Kooperationen.

Doch ich merke als LebensUnternehmerin auch: Es ist sehr wichtig für mein Wohlbefinden, mich immer wieder zurückzunehmen! Die nährende Mischung aus „Applauszeit“ und „Auszeit“ zu etablieren, ist eines meiner Lernfelder. Die Natur macht es uns doch vor! Leben braucht Rhythmen, die für sich stehen, aufeinander aufbauen, ineinander fließen. Mein Vorbild für Erfolgsbalance©

XING und mein Blog sind mir dabei die idealen Werkzeuge: weil ich mich an meinen Kraftplätzen aufhalten darf und dennoch professionell kommunizieren kann. Aber auch mal komplett „offline“ zu sein, in die Natur zu gehen, das praktiziere ich für mich persönlich als Quelle konsequent. Und natürlich habe ich daraus bereits wunderbare Formate für meine Clientinnen kreiert … es fließt halt letztlich immer zusammen, was zusammmen gehört :-)

Was fasziniert dich am LifeWorkCamp und/oder allgemein an Barcamps?

Mein Dabeisein als TeilGeberin ist eine logische Konsequenz aus meinen eingangs benannten „Eckpfeilern“ und meiner unternehmerischen Mission:

„Menschen und ihre Unternehmungen reVitalisieren,
in dem ich Räume und Verbindungen schaffe,
die sie erstrahlen, wachsen und gewinnen lassen!“

Als ich dann im Juni 2013 beim Berliner „M3Campixx“ in seinem Workshop Jan Theofel begegnete, wußte ich gleich: logisch, das „LifeWorkCamp“ ist die nächste Stufe! Ich bin voller Vorfreude und ziemlich aufgeregt, jetzt selbst TeilGeberin zu sein!
Zu welchem Thema? Was genau sich da zu Resilienz & Lebensunternehmertum formulieren möchte, das werde ich in den nächsten Wochen intuitiv entstehen lassen ...